Werbung

Litfasssäule ohne Werbung
©APG

Das Alkoholgesetz erlaubt für Spirituosen und spirituosenhaltige Getränke nur produktebezogene Werbung. Die Darstellung eines positiven Lebensstils ist z.B. nicht erlaubt. Zudem sind alle Formen von Vergünstigungen oder Sonderangeboten untersagt.

Kostenlose Überprüfung von Werbeentwürfen

Die Fachstelle Koordination Handel und Werbung der EAV prüft Spirituosenwerbung (vor deren Publikation) auf die Übereinstimmung mit den Werbebestimmungen des Alkoholgesetzes. Diese kostenlose Dienstleistung können Sie ganz einfach nutzen: via Werbeportal laden Sie Ihre Werbeentwürfe hoch. Nach deren Beurteilung werden Sie per E-Mail darüber informiert, dass der Prüfbericht auf dem Werbeportal verfügbar ist. Selbstverständlich geschieht dies alles in einem geschützten Bereich – der Datenschutz ist jederzeit gewährleistet. Der letzte Termin für die Einreichung der Werbeprojekte ist jeweils Montag, 16.00 Uhr.

Werbebestimmungen für die übrigen alkoholhaltigen Getränke

Da vergorene Getränke wie Wein, Obstwein, Schaumwein bzw. Champagner und Bier nicht unter das Alkoholgesetz fallen, sind sie von den aufgeführten Werbebestimmungen nicht betroffen.

Bestimmungen für alkoholhaltige Getränke finden sich auch in der Lebensmittel- und Gebrauchsgegenständeverordnung (Art. 11). Diese untersagt unter anderem die Werbung für alkoholhaltige Getränke, welche sich an Jugendliche unter 18 Jahren richtet. Für die Umsetzung und Kontrolle dieser Werbebestimmungen sind die Kantone zuständig. 

Letzte Änderung 13.04.2016

Zum Seitenanfang

https://www.eav.admin.ch/content/eav/de/eidgenoessische_alkoholverwaltung/themen/werbung.html