Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

  • Startseite

Ende Navigator



Willkommen bei der Eidgenössischen Alkoholverwaltung

Die Eidgenössische Alkoholverwaltung (EAV) ist die älteste Anstalt des Bundes: Sie steht seit 1887 im Dienst der Alkoholpolitik und ist mit der praktischen Umsetzung der Alkoholgesetzgebung beauftragt. Sämtliche Spirituosen sowie hochgradiger Alkohol (Ethanol) fallen namentlich unter diese Gesetzgebung. Die EAV nimmt die Aufgaben im Bereich der Bundesmonopole auf die Herstellung von Spirituosen sowie auf die Herstellung und den Import von Ethanol wahr. Mit ihren Partnern sorgt sie für die Einhaltung der für Spirituosen geltenden Werbe- und Handelsbestimmungen.

Spirituosen: Produktion, Handel und Besteuerung

Die EAV ist mit der Besteuerung der dem Alkoholgesetz unterstellten Erzeugnisse beauftragt. Betroffen sind einerseits Spirituosen, Süssweine, Wermut und Alcopops, andererseits Ethanol zu Konsumzwecken und die damit hergestellten Produkte sowie schliesslich Aromen und Essenzen.


Alkoholmarkt und Jugendschutz

Die EAV sorgt für die Einhaltung der im Alkoholgesetz vorgeschriebenen Werbevorschriften für Spirituosen. Bei der Umsetzung der Handelsvorschriften arbeitet die EAV eng mit den kantonalen Behörden zusammen. Mit ihren Partnern überwacht die EAV auch die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen, welche in der Alkohol- sowie in der Lebensmittelgesetzgebung festgehalten sind.


Alcosuisse: Partner der Wirtschaft in Sachen Ethanol
Die Aufgaben im Bereich des Importmonopols für Ethanol werden durch Alcosuisse, das Profitcenter der EAV, wahrgenommen. Alcosuisse ist eine weitgehend unabhängige Organisationseinheit und unterhält Tanklager in ihren Betrieben Schachen (LU) und Delsberg (JU).


Totalrevision des Alkoholgesetzes
Das aus dem Jahr 1932 stammende Alkoholgesetz wird derzeit totalrevidiert. Ziel ist es, die Grundlage für eine zukunftsgerichtete Alkoholpolitik zu schaffen, welche den aktuellen und künftigen Herausforderungen gerecht wird. Im Zusammenhang mit der Totalrevision soll Alcosuisse privatisiert und der verbleibende Teil der EAV in die zentrale Bundesverwaltung überführt werden.

Ende Inhaltsbereich

Letzte Änderungen
28.06.2015
Aktueller Stand der Arbeiten: Differenzbereinigung
Am 25. Juni hat die Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Ständerats (WAK-S) die zweite Runde des Differenzbereinigungsverfahrens eingeleitet. Sie hat beschlossen, ein neues Rechtsgutachten zum umstrittenen Steuerermässigungssystem in Auftrag zu geben. mehr
25.06.2015
Im Fokus
Ab dem 1. Juni übernimmt Stefan Schmidt die Leitung der Projektarbeiten zur Schaffung der Abteilung Alkohol und Tabak (AAT). Nach Inkraftsetzung der revidierten Alkoholgesetzgebung wird er die AAT auch operativ leiten. mehr
12.06.2015
Jahresbericht 2014
Mit dem Jahresbericht 2014 legt die EAV Rechenschaft über ihre Tätigkeit im vergangenen Jahr ab. mehr


http://www.eav.admin.ch/index.html?lang=de